Menu


3. Barockfest - 11. 09. 2010 Schloß Heidecksburg



Rückblick auf eines der schönsten Barockfeste 2010 in Deutschland!

Das 3. Barockfest auf Schloss Heidecksburg am zweiten Septemberwochenende 2010 stand ganz im Zeichen eines großen fürstlichen Jubiläums. Vor genau 300 Jahren wurden Graf Ludwig Friedrich I. von Schwarzburg-Rudolstadt und seine Nachkommen durch ein Diplom des Kaisers Josephs I. in den Reichsfürstenstand erhoben. Ein historisches Ereignis von besonderer Tragweite. Die Grafschaft wurde zum angesehenen Fürstentum.

Anlässlich dieses fürstlichen Jubiläums verwandelte sich Schloss Heidecksburg am Samstag, dem 11. September 2010 für alle Freunde des Barock erneut in die faszinierend farbenprächtige Residenz des Fürsten Friedrich Anton von Schwarzburg-Rudolstadt. Hierbei bot sich die seltene und einzigartige Gelegenheit, die glanzvoll illuminierten Räume des Rudolstädter Barockschlosses in unvergleichlicher Harmonie bei Nacht zu erleben.

 
Hofmarschall Rudolf von Schwatzburg geleitete gemeinsam mit Kammerzofe und dem Schlosspagen die herrschaftlichen Gäste für ein paar Stunden durch die schillernde Welt des höfischen Lebens damaliger Zeit. Nach einer prunkvollen Audienz seiner Durchlaucht des Fürsten Friedrich Anton von Schwarzburg-Rudolstadt im großen Festsaal erwartete die Gäste ein einmaliges kulturelles Ereignis authentischer Festkultur mit fürstlichem Ball, barockem Konzert, besonderen kulinarischen Köstlichkeiten, zauberhaftem Barockfeuerwerk und atemberaubender Artistik.
>> das komplette Festprogramm des vergangenen Barockfestes 2010
 
Festliches Flanieren durch die Ausstellung ”Rococo en miniature” und leidenschaftliches Lustwandeln durch die beeindruckenden Fest- und Wohnräume im authentisch historischen Stil rundeten das einzigartige barocke Erlebnis der erlauchten Gäste auf Schloss Heidecksburg ab.
 
 
Präsentiert wurde dieses in unserer Region einmalige und farbenprächtige fürstliche Ereignis durch das Thüringer Landesmuseum Heidecksburg in Zusammenarbeit mit dem Rudolstädter Veranstaltungsbüro Andreas Dornheim.
 

 

Seine Durchlaucht Fürst Friedrich Anton von Schwarzburg-Rudolstadt hielt zum dritten Male auf seiner Rudolstädter Residenz Schloß Heidecksburg Hof und begrüßte seine erlauchten Gäste zu einem großen und rauschenden Fest mit unverwechselbar glanzvollen Illuminationen, barocker Musik, Tanz und allerlei fürstlichem Amüsement.

Hier gibt es das Video und die Fotoserien vom Fest zu sehen:

Das Video

Das Fest

Das Ambiente

Foto-Nachbestellungen über:

Foto Peterlein
Gisela & Helmut Peterlein
Brauhausgasse 2
07381 Pößneck
Tel./Fax: (03647) 41 20 01

Ladenöffnungszeiten:
Mo-Fr: 09:00 - 13:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr
Sa: 09:00 - 12:00 Uhr



Pünktlich um 16:00 Uhr - als sich die Tore hinter den letzten Museumsbesuchern schlossen - begann ein glanzvolles kulturelles Ereignis, das an große und opulente Feste auf dem Residenzschloß der Fürsten von Schwarzburg-Rudolstadt erinnerte.

Der Hofmarschall geleitete gemeinsam mit der Zofe und dem Pagen die herrschaftlichen Gäste für einige Stunden zu fürstlicher Audienz, festlichem Ball und barockem Konzert durch die schillernde Welt des höfischen Lebens im authentischen Schloß-Ambiente damaliger Zeit.

Festliches Flanieren durch die Ausstellung Rococo en miniature und leidenschaftliches Lustwandeln durch die beeindruckenden Fest- und Wohnräume rundeten das einzigartige barocke Erlebnis der erlauchten Gäste auf Schloß Heidecksburg ab.

Nachfolgend das komplette Festprogramm, welches Sie auch als Download - zusammen mit weiteren Informationen - in unserem Flyer zum 3. Barockfest auf Schloß Heidecksburg finden.

Flyer Barockfest 2010>> Download - Flyer (PDF)

 

Festprogramm:

16:00 Uhr - Einlass der Festgäste
Musikalische Einstimmung durch das Bläserensemble
des Fürstenhofes unter der Leitung von Falko Lösche (Saalfeld).

16:30 Uhr - Turbulente Artistik auf dem Schloßhof
"Dos Toledos" - Jonglagen mit Degen und Hut
unter der Leitung von Tom Fieseler (Jena).

17:00 Uhr - Sektempfang und Begrüßung
durch Herrn Dr. Unbehaun - Direktor des
Thüringer Landesmuseums Heidecksburg.

17:15 Uhr  - Der königliche Schuhputzer
Rudolf van der Meer (Potsdam) im leidenschaftlichen Dienste
der edlen ledernen Fußkleider vor der Marmorgalerie.

17:30 Uhr - Audienz im Festsaal
Seine Durchlaucht Fürst Friedrich Anton von Schwarzburg-Rudolstadt
bittet nebst Gefolge (Leipziger Freundeskreis "Les Amis de la Cour Saxonne" -
Freunde des sächsischen Barock) gnädigst zur Audienz. Es musiziert das
Barockensemble "Buon Tempo" unter der Leitung von Thomas Schulz (Berlin).

18:30 Uhr - Fürstliches Buffet mit erlesenen Speisen
Edle Genüsse reicht der fürstliche Hoflieferant
"en Vogue" (Rudolstadt) in der Porzellangalerie und auf dem
Schloßhof. Es musiziert das Barockensemble "Buon Tempo".

19:45 Uhr - Galante Plaudereien und Konzertantes im Festsaal
mit dem Blechbläserensemble des Fürstenhofes und Konzertpauker
Professor Gerhard Gläser (Saalfeld) nebst einem musikalisch-tänzerischen
Intermezzo mit Tanzmeisterin Jutta Voss (Dozentin an der Universität
der Künste Berlin und Musikhochschule Leipzig) und dem
Barockensemble "Buon Tempo".

20:45 Uhr - Kulinarische Überraschung am Buffet
Gaumenfreuden aus Meisterhand

21:30 Uhr - Großer Hofball im Festsaal
mit barocken Kreis- und Gassentänzen des 17. und 18.
Jahrhunderts unter Anleitung von Tanzmeisterin Jutta Voss,
begleitet vom Barockensemble "Buon Tempo".

22:15 Uhr - Musikalisch-Heiteres in der Porzellangalerie
"Der Rock`n`Roll gehört zu Mozart" mit Hofpianist
Felix Reuter (Weimar) am Klavier.

23:15 Uhr - Festliches Finale "Artistique & Illumination"
mit atemberaubender Artistik mit den "Toledos" unter der
Leitung von Tom Fieseler (Jena) und zauberhaftem Feuerwerk mit
Hofsprengmeister Wolfgang Hühn (Weißenborn).